Schlagwortarchiv für: Meet & Greet

Meet & Greet – Das ist die Veranstaltung für die Mitglieder des Freundeskreis der NDR Radiophilharmonie mit einem Probenbesuch und anschließendem Umtrunk und Buffet, um mit den Mitgliedern der Radiophilharmonie und AkademistInnen der Joseph Joachim Akademie in einen spannenden Austausch zu kommen.

Eine Woche mit Igor Strawinsky verbrachten wir Anfang Mai mit Andrew Manze, unserem scheidenden Chef. Flankiert wurde „Le Sacre du Printemps“ im Ring C von einer Art Walpurgisnacht von Modest Mussorgski, eine gruselig-dramatische „Eine Nacht auf dem kahlen Berge“ und dem Hornkonzert von Reinhold Glière, in dem sich endlich einmal wieder ein Solist aus den eigenen Reihen, Ivo Dudler, präsentieren durfte. 

Das „Sacre“ wurde danach ein Mal als Auftakt zum „Phil and Chill“-Konzert gegeben und noch zwei Mal am Sonntag mit einer ausführlichen Einführung bei „Klassik Extra“, sodass wir – die öffentliche Generalprobe vor SchülerInnen in der Reihe „Spurensuche“ eingerechnet – dem Frühling insgesamt fünf Opfer darbrachten.

Eine besondere Freude war uns Ihr Probenbesuch mit anschließendem „Meet and Greet“ im Foyer des Kleinen Saales, wo es neben den musikalischen Leckerbissen unserer AkademistInnen und BlechbläserInnen wieder kulinarisches Fingerfood aus vielerlei Küchen zu genießen gab. 

Schön, wie viele zwanglose Gespräche sich in diesem Rahmen ergeben und dies die Freundschaft zu Ihnen vertieft!  Die traditionelle Verlosung eines Hauskonzertes gewannen diesmal Frau Helga Wysk und ihr Mann, Dr. Jochen Wysk. 


Die exklusive Veranstaltung nur für Mitglieder des Freundeskreis der NDR Radiophilharmonie einmal im Jahr

MEET & GREET

 

Chefdirigent der NDR Radiophilharmonie Andrew Manze mit seiner Partitur von „Sacre“ bei der Begrüßung der Mitglieder des Freundeskreis der Radiophilharmonie im Großen Saal vor dem “Meet & Greet”-Umtrunk und Buffet im Mai 2023. (Foto: Carsten Peter Schulze)

Der Vorstandsvorsitzende des Freundeskreis der NDR Radiophilharmonie, Joachim Werren, überreicht Andrew Manze das Abschiedsgeschenk der Freunde, nachdem Herr Werren eine hervorragende Dankesrede gehalten hat. Andrew Manze gehört zu den Gründungsmitgliedern des Freundeskreises. (Foto: Carsten Peter Schulze)

„Thank you, Andrew, we miss you already…“ – Mit diesen bewegenden Worten verabschiedet der Vorsitzende des Freundeskreises Joachim Werren Andrew Manze beim Meet & Greet 2023.

Als wir im Frühjahr 2017 den Verein der Freunde und Förderer der NDR Radiophilharmonie gründeten, war Andrew Manze sofort Feuer und Flamme. Er hatte erkannt und verstanden, wie wichtig eine menschliche Brücke vom Orchester zur Stadtgesellschaft sein würde, welche wechselseitige Freude es machen könnte, mit Wertschätzung und Anerkennung, die Leistungen der Musiker und ihres erstklassigen Orchesters künftig durch Besuche in Proben und Austausch in Gesprächen würdigen zu können. So war Andrew auch sofort bereit, unser Premium-Angebot, die Einrichtung der Hörerlebnis-Plätze zu unterstützen: Stühle in speziellem Design nehmen in den Stimmgruppen verteilt Menschen auf, die die besonderen Klangbeziehungen aus gänzlich neuer Perspektive erleben und ihrer Wirkung im Vergleich zu dem Frontalerlebnis im späteren Konzert nachspüren wollen. Ich erinnere mich noch an die ersten Begegnungen, als die Anwesenheit von Nichtmusikern im Orchester für alle Beteiligten Neuland war. Man spürte die Neugier der Besucher, eine im Einzelnen ziemlich unbekannte Berufsausübung besichtigen zu können: 

welche Signale werden vom Dirigenten ausgehen, wie würden sie aufgenommen, gibt es eine Meinungsbildung über die Art der Interpretation, ist sie sogleich nachvollziehbar oder ungewohnt, redet man untereinander, miteinander oder mit dem „Chef“, wie hält es der Chef mit Fragen oder Widerspruch? 

Die meisten sind seitdem immer wieder überrascht und angetan von einer übereinstimmenden Wahrnehmung: Andrews Orchesterleitung hat für den Musiker eine überzeugende, gewinnende und wenig autoritäre Art der Vermittlung. Er vermag eine Atmosphäre wechselseitiger Achtsamkeit herzustellen, die die Anerkennung hoher musikalischer Fähigkeiten im Orchester ebenso einschließt wie den fast selbstverständlich empfundenen Anspruch auf letzte Richtungsweisung in der Interpretation durch ihn als Chef. Wir wissen, dass dieser Dirigent das Orchester begeistern kann und es in nunmehr neun Jahren enorm nach vorn bewegt hat. Durch seine Auftritte im In- und Ausland hat es sich ein bemerkenswertes Ansehen im Kreise der deutschen Rundfunkorchester erarbeitet und überzeugt durch ein ungewöhnlich breites Spektrum in Repertoire und Vielfalt der Programmgestaltung. Die Freunde und Förderer dieses Orchesters wissen, welche herausragenden Verdienste Andrew Manze für den glänzenden Rang zukommt, den dieses Orchester im Wettbewerb unserer hochklassigen Klangkörper in Deutschland aktuell einnimmt.

Ich danke Andrew im Namen des Vorstands für seine Begleitung, seine Unterstützung und seine noble menschliche Art.

Thank you, Andrew, we miss you already…

(10. Juni 2023)


„Thank you, Andrew, we miss you already…“

Meet & Greet 2023

Der Vorsitzende des Freundeskreis Joachim Werren verabschiedet Andrew Manze beim Meet & Greet am 10. Juni 2023. Foto: Carsten Peter Schulze

2. Meet & Greet der Freunde & Förderer und dem Orchester

Eine interessante Probe, musikalische Einlagen, anregende Gespräche zwischen den Gästen und den Musikern und die besondere Verlosung des Hauskonzerts 2018 waren bei diesem 2. Meet & Greet ein schöner Mix, für den der Freundeskreis der NDR Radiophilharmonie steht – ein sehr abwechslungsreicher und kurzweiliger Abend … hier im Rückblick.